Urlaub im Ostseeheilbad – Hilfe für Allergiker

Posted by & filed under Weitere Themen.

Heilbäder an der Ostseeküste sind unter auch für Allergiker sehr beliebte Urlaubsorte. Das liegt daran, dass das Klima der Ostsee genau wie das Nordseeklima einen heilenden Charakter besitzt. Dennoch über das Klima der Ostsee weniger Reize aus und ist entsprechend reizärmer. Infolgedessen sind die Indikationen für eine Kur an Nordsee oder Ostsee doch recht unterschiedlich. Für Menschen mit Hautkrankheiten wie Neurodermitis, Ekzemen oder Schuppenflechte ist das Nordseeklima besser geeignet. Das liegt unter anderem daran, dass die stärkeren Winde die Durchblutung der Haut fördern. Auch Wellengang und Salzgehalt des Nordseewassers sind hier höher. Die Ostsee Heilbäder hingegen sind ideal für Menschen mit hohem Blutdruck und rheumatischen Erkrankungen, denn die klimatischen Bedingungen sind vergleichbar mit der Luft an der Nordsee, doch die Intensität ist geringer.

Viele Erkrankte unterziehen sich einer Klimatherapie, weil ihnen der Aufenthalt in einem therapeutisch wirksamen Klima Linderung der Beschwerden und häufig auch die Heilung ihrer Krankheiten bringt. Die wohltuende und sogar heilende Wirkung des Seeklimas ist schon sehr lange bekannt. So wundert es auch nicht, dass bereits vor etwa 200 Jahren etliche Heilbäder entstanden, die auch heute noch aus medizinischen Gründen aufgesucht werden. Die Luft an der Ostsee ist nahezu pollenfrei, was auf eine vergleichsweise hohe Luftfeuchtigkeit zurückzuführen ist. Auch die große Wasserfläche der Ostsee trägt dazu bei, Allergene „einzufangen“ Pollen, die auf der Wasseroberfläche landen, werden vom Wasser aufgenommen und nicht mehr an die Luft abgegeben. Durch diesen Umstand fühlen sich Allergiepatienten in der Umgebung großer Wasserflächen meist deutlich besser. Ähnliche Bedingungen finden sich übrigens auch im Hochgebirgsklima, das ebenfalls eine sehr allergenarme Luft aufweist. Die salzhaltige Luft an Nord- und Ostsee lindert übrigens auch Reizungen der Atemwege und unterstützt die Schleimhäute bei ihrer Aufgabe, die Atemluft zu reinigen. Auch bei Asthmatikern stellt sich häufig bereits nach kürzester Zeit eine Besserung der Beschwerden ein.

Doch auch Lufttemperatur und Wind üben eine heilende Wirkung aus. Sie beeinflussen beispielsweise den Blutdruck und die Atmungstiefe. Dadurch ist der Körper viel besser in der Lage, Wärme zu regulieren. Das maritime Klima löst auch Schleim in den Atemwegen. Die tiefere Atmung sorgt für eine stärkere Durchblutung, regt den Stoffwechsel an und kräftigt dadurch das Immunsystem.
Sie fragen sich, wo Sie all diese Vorzüge genießen können? Wir haben auf der Seite www.kur-und-gesundheitsreisen.de eine Liste mit Kurorten in Mecklenburg-Vorpommern gefunden, von denen sich ein großer Teil direkt an der Ostseeküste befindet.

An der Ostsee bilden thermische, chemische und aktinische Elemente eine Einheit, wirken jeder für sich und alle miteinander gesundheitsfördernd. Das zeigt sich nicht nur bei den Organen, sondern auch in einer stabileren Psyche. Ein Spaziergang am Meer tut einfach gut

Teile diese Seite:
  • del.icio.us
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • LinkArena
  • Live
  • MisterWong.DE
  • Facebook